Die 'Himmelfahrtsminiatur' verbindet Jesu 'Rückkehr' zu Gott mit dem visionären Bild des Thronwagens Gottes, das der Prophet Ezechiel (Ez 1) zu beschreiben versucht. Das heißt: Der in den Himmel emporgetragene Christus ist der 'HERRLICHKEIT GOTTES' wesensgleich, die Ezechiel über dem Thronwagen 'sah' - denn auf ebendiesem 'Thron' wird auch der auferstandene Christus getragen.
Vier geheimnisvolle Wesen erweisen IHM denselben Dienst wie dem Bundesgott Israels; Wesen, die menschenähnlich, jedoch mit 'Flügeln' ausgestattet sind und mit vier Gesichtern, dem Antlitz eines Menschen, eines Löwen, eines Stiers und eines Adlers -, eine Einheit von Vieren, die sich miteinander in alle Himmelsrichtungen zugleich bewegen!
Der Prophet Ezechiel vermochte über diesem Thron mit der 'HERRLICHKEIT GOTTES' die Stimme seines Gottes zu hören: Unverkennbar bezeugte ER sich ihm. Über dem 'Thronwagen' Christi wird sich ebenso unverkennbar SEINE Stimme bezeugen. Die Evangelisten 'tragen' sie. Seit dem 2. Jh. wurde die Überlieferung der Botschaft Jesu in den Evangelien mit den geheimnisvollen 'Trägerwesen' der Thronwagenvision Ezechiels verbunden.
Mehrere Details der Miniatur - vor allem die Gestalt Mariens - lassen sich erst erklären, wenn man die Miniatur als Wiederkunft Christi versteht statt als sein Abschiednehmen von der Erde: Maria hat an der erregten Verständigung der Jünger untereinander keinen Anteil, steht als Betende dem Betrachter zugewendet da und schon in das Purpurkleid des Sohnes gehüllt - das Zeichen ihrer Christusnähe. Sie kennt sein Weggehen nicht und nicht sein Kommen - ihr Gebet läßt sie IN CHRISTUS leben - zeitlos. Die ausgesprochen erregten Gesten der Jünger können kaum einem in die Höhe Entschwindenden gelten, wohl aber dem Wiedererkennen eines Vertrauten in noch fremder Gestalt. Die Engel erinnern: ER "kommt ebenso wieder, wie ihr ihn habt auffahren sehen" - ER, der vom Königtum Gottes spricht (Apg 1, 11.3). Das älteste illustrierte Evangeliar malt und verkündet den wiederkommenden Christus! Es erwartet IHN im Hören, im Lesen des Evangeliums.


Hauptseite    voriger Kalendertag    nächster Kalendertag    letzter Kalendertag